Seite auswählen

Sonnensensor für Jalousien- und Rolladensteuerung

,
Sonnensensor für Jalousien- und Rolladensteuerung
Print Friendly

Das Fehlen eines geeigneten Helligkeitssensors zur Rolladen- und Jalousiesteuerung hat bereits zu verschiedenen Lösungsansätzen geführt. Hier wird sehr einfache Lösung gezeigt, die ich bereits seit Jahren zur Steuerung von Solarkollektoren für das Schwimmbad verwende.
Das Prinzip ist die Nachbildung eines einfachen thermischen Solarkollektors, der die Sonneneinstrahlung möglichst wirkungsvoll einfängt und zur Aufheizung eines eingebauten Temperatursensors führt. In der Regel werden bereits bei diffuser Sonneneinstrahlung Temperaturwerte deutlich oberhalb von 35Grad erreicht, so dass mit dieser Temperatur eine einfache und eindeutige Schaltinformation für die Aktuierung von Rolläden oder Beschattungseinrichtungen ableitbar ist. Die beigefügten Bilder zeigen die Bauanleitung für den sog. Sonnensensor. Ein Alu-Rohr wird im oberen Bereich schwarz eingefärbt und mit geeigneten radialen Bohrungen wird dieser Bereich thermisch möglichst vom Rohr entkoppelt. Über den schwarzen Rohrbereich ist ein Glas mit Silikon befestigt, das die Sonnenstrahlung rundum einfängt. Im Rohr sitzt im schwarzen Bereich der Temperatursensor, welcher durch eingestopfte Glaswolle an die Wandung gedrückt wird. Je nach Bedarf kann der Temperatursensor direkten oder weniger direkten Kontakt zum Alu–Rohr haben; dies führt dann zu mehr oder weniger phlegmatischer Temperaturmessung (thermischer Tiefpass!).

Folie1

Wer´s noch komfortabler haben möchte, sollte nicht direkt die Sensortemperatur für Schaltaufgaben verwenden, sondern die Differenztemperatur zwischen dem „Sonnensensor“ und der Aussentemperatur. Damit ist sehr feinfühlig eine Detektierung verschiedener Sonneneinstrahlungen möglich. Die  Bilder zeigen hierfür die Programme und das Skript.

Folie2
Da der Sonnensensor bei geeigneter Montage eine „Rundum-Information“ der Sonneneinstrahlung gibt, kann mit der vorhandenen Zeitinformation der genaue Sonnenstand ermittelt werden und gezielt nur die Beschattungseinrichtungen am Haus betätigt werden, die gerade Sonne haben.
Dioe Einrichtung läuft bei mir seit einem halben Jahr mit insgesamt 14 Jalousieaktoren störungsfrei. Nach anfänglicher Abstimmungsarbeit mit den Schaltschwellen geht alles „wunderbar“ .

Fähigkeiten

Gepostet am

19. Juni 2013

10 Kommentare

  1. Ich nutze einen Sonnensensor von Smofy und kann diesen nur weiterempfehlen.
    Jedoch würde ich die Installation nur von einem Fachmann machen lassen, damit wirklich alles passt und man später keine bösen Überraschungen erlebt.

  2. Ein Helligkeitssensor ist für diese Aufgabe nur sehr bedingt brauchbar. Das Licht hat zwischen Sommer und Winter, zwischen Tag und Nacht eine Dydnamik der Helligkeitswerte mehr als zwischen 1 und 64000Lux. Der Lichtsensor im Bewegungsmelder hat für diese Aufgabe m.E. eine viel zu geringe Dynamik. Entsprechende Diskussionen im Homematic-Forum bestätigen dies.

  3. Ich nutze den Homematic Bewegungsmelder zur Helligkeitserkennung,
    er kann ja nicht nur Bewegung erkennnen.

  4. Ok.

    letzte Frage,brauch ich für zwei Temperaturen zu messen nicht zwei Fühler damit ich einen Vergleich ziehen kann?

    Gruß

  5. Der Sensor sollte möglichst so positioniert werden, daß er den ganzen Tag die Sonne erkennen kann. Aus welcher Richtung die Sonne scheint , kann man ideal mit meinem Sonnenstandskript berechnen. Schau Dir mein Tutorial zum Thema Rolladensteuerung auf dieser Webseite an. Da sind die Antworten zu Deinen Fragen!

  6. Ah ok, das hilft mir schon mal weiter.
    Jetzt eine weitere Frage. Ich habe im Osten zwei Fenster die in der früh runter fahren sollen und gegen Mittag wieder hoch.Und das selbe im Süden,die dann gegen Mittag runter und nachmittags wieder hochfahren solle.
    Lässt sich das mit diesem Sensor realisieren,oder brauch ich da zwei von?

    Gruß

  7. Hallo Stefan,
    die Bohrungsmaße sind völlig unkritisch. Sie sollen nur die Verbindungsfläche zwischen dem schwarzen und hellen Teil reduzieren, damit der warme schwarze Teil möglichst wenig den kalten hellen Teil aufheizt. Also versuche viele Bohrungen unterzubringen, ohne daß die Stabilität leidet.

  8. Hallo, ich habe grade Ihre Seite entdeckt und muss erst mal meinen Respekt aussprechen.
    Mich interessiert der Sonnensensor. Wie viele Bohrungen bringen Sie in das Rohr ein und mit welchem Durchmesser?
    Die Bohrungen sind bei Ihnen am unteren schwarz lackierten Rand,oder?

    Gruß Stefan

  9. … freut mich!

  10. Wow, vielen Dank für deine Tutorials. Ich bin ein Homematic-Newbie und finde deine Anleitungen supergenial.
    Lieben Gruß aus Graz
    Chris

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »