Seite auswählen

Externe Antenne für den LAN Konfigurations-Adapter

,
Externe Antenne für den LAN Konfigurations-Adapter
Print Friendly, PDF & Email
Für meine aktuellen Versuche mit der CCU2 auf Basis des Raspberry habe ich mir nun einen LAN Adapter zugelegt, dessen Reichweite leider nicht ausreichend war. Deshalb habe ich an diesen LAN-Adapter  einen Anschluss für eine externe Antenne angebracht. Die Modifikation ist sehr einfach möglich, ohne am Gehäuse irgendwelche sichtbaren Löcher zu bohren. Man kann also einfach alles wieder zurückrüsten!
Die fertig konfektionierte Antennenbuchse mit einem etwa 30cm langen Kabelschwanz wird am Hf-Modul mit Abschirmung und Seele angelötet. Aus hochfrequenztechnischen Gründen ist es sinnvoll, einen kleinen Ringkern in die Antennenleitung einzufügen. Dafür wird die Antennenleitung mit ca. 2 bis 3 Windungen auf den Ringkern aufgebracht. Genaueres kann man im o.a. Beitrag lesen.Die folgenden Bilder zeigen die einzelnen Schritte:
bild1

Durch ein Loch für die Wandbefestigung wird das Koaxkabel mit dem konfektionierten SMA-Stecker eingeführt.

bild3

Mit ca. 2 bis 3 Windungen wird das Koaxkabel durch den Ringkern geführt und am Hf-Modul angelötet. Bitte einen kleinen Ringkern verwenden. damit das Wicklungsgebilde im Gehäuse ausreichend Platz findet.

 

Zuschrauben und fertig!
Es ist natürlich klar, dass man nach solchen Transaktionen die Garantie für das Gerätchen verliert. Aber wegen der deutlich verbesserten Reichweite und viel weniger Fehlermeldungen möchte ich auf meine externe Antenne nicht mehr verzichten.

Warnhinweis: Durch diese Modifikationen verliert das Gerät ggf. die herstellerseitig zugesicherte gesetzliche Konformität. Bitte informieren Sie sich über die rechtlichen Konsequenzen.
Ich übernehme natürlich keinerlei Gewähr oder Haftung beim Nachbau.

Haftungs- und Sicherheitshinweise

Beim Nachbau müssen natürlich alle wichtigen einschlägigen Sicherheitsvorschriften für den Umgang mit gefährlichen Spannungen  eingehalten werden. Fundierte theoretische und praktische Fachkenntnisse der Elektrotechnik und für den Umgang mit gefährlichen Spannungen sind unverzichtbar!!

Durch eine unsachgemäße Installation gefährden Sie ihr Leben und das Leben ihrer Mitmenschen! Darüberhinaus riskieren Sie erhebliche Sachschäden , welche durch Brand etc. hervorgerufen werden können ! Für alle Personen- und Sachschäden durch falsche Installation etc. ist nicht der Hersteller sondern nur der Betreiber verantwortlich.

Ich verweise hier unbedingt auf  die  „Sicherheitshinweise und Haftungsausschluss„-Seite dieses Blogs.

Fähigkeiten

Gepostet am

19. Juni 2013

2 Kommentare

  1. Der Innenleiter kommt an die Lötstelle, wo bisher der Drahtstummel (als Antenne) angelötet war. Der Aussenleiter (Schirmung) muß an Masse angelötet werden. Masse ist meistens eine Lötstelle neben dem Drahtstummelanschluss. Muß man ggf.mit Ohmmeter ausmessen. Die Masse hat Kontakt zum kleinen Blechgehäuse des HM-Sende/Empfangsmoduls.

  2. Hallo,

    Könnten sie bitte noch genauer erklären wie das coax Kable angelötet werden soll? Schirmung wo und Kern wo anlöten? Danke schön!

    Oisin

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »