Seite auswählen

Selbstgebauter Bettsensor… Steuern und Regeln im Schlaf!

,
Selbstgebauter Bettsensor… Steuern und Regeln im Schlaf!
Print Friendly
Eins vorweg: Dies soll kein Scherz sein sondern ein ernstgemeinter Beitrag für den Selbstbau eines universellen Bettsensors oder auch Bett-Belegungssensor genannt.
Bei einem Bettsensor denkt man vielleich zuerst an Krankenhaus, Seniorenheim oder welche Art von Hotel auch immer. Entsprechende Sensoren, welche die Bettbelegung anzeigen sollen, gibt es im sanitären Handel; die Preise sind aber jenseits von Gut und Böse (.. wie das eben so im Gesundheitswesen ist!). Für die Hausautomation hat ein Bettsensor unerwartete Vorteile, weil viele Steuerungsaufgaben viel besser oder einfacher an die Belegung des heimischen Bettes geknüpft werden können. Beispiele hierfür:
Beim Zubettgehen:
– alle Lichter im Haus ausschalten
– die Heizung auf Nachtbetrieb
– die Alarmanlage scharf schalten
– TV /Multimedia abschalten
– Rolladen runterfahren
– …Beim Aufstehen:
– Licht im Bad und im Haus einschalten
– Zirkulationspumpe für Warmwasser einschalten
– Heizung auf Tagbetrieb
– Alarmanlage ausschalten
– Rolladen hochfahren
– Kaffemaschine anschalten
– …
Natürlich muss die Bettbelegungsinformation noch mit anderen Informationen verknüpft werden, damit eine komfortable möglichst unmerkliche Hausautomation verwirklicht wird. Der Ehrgeiz liegt zumindest bei mir darin, auf Fernbedienungen und ähnliches Zeugs ganz zu verzichten. Der Bettsensor ist in diesem Zusammenhang eine ideale Sensorik zur „Zustandserkennung“ der Hausbewohner und ergänzt andere bekannten Sensoren zur Anwesenheits- und Aktivitätserkennung wie beispielsweise Bewegungsmelder, Akustikmelder, Handy-Anwesenheit usw.Für den Selbstbau solche eines Bettsensors gibt es viele, viele Lösungsansätze : Temperaturfühler, Schaltermatte unter der Matraze, Lichtschranke unter dem Lattenrost, Magnet mit Reedkoontakt am Lattenrost, …
Meine Lösung sollte möglichst ohne Netzteil auskommen, justierbar sein und natürlich und möglichst einfach und kostengünstig zu bauen sein. Der nachfolgende Bauvorschlag ist für ein Doppelbett gedacht und verwendet hierfür das HomeMatic Schließerkontakt-Interface für Öffner und Schließerkontakte HM-SCI-3-FM. Zwei Kanäle werden jeweils für die beiden Betten verwendet, der dritte Schalterkanal ist für einen bettseitigen Alarmschalter, den man softwaremäßig mit beliebigen Funktionen ausstatten kann. Der Einbau erfolgt in einem einfachen Kleinverteilergehäuse:Bild1

Der eigentliche Bettsensor ist ein einfacher Taster ( Schliesser), welcher in Verbindung mit einem ca. 20 bis 30cm langen verwindungsteifen Alu-Eckprofil die Durchbiehgung des Lattenrostes detektiert. Die Schalteinheit bringt man sinnvollerweise an der mittleren Latte des Lattenrostes so an, wie im folgenden Bild gezeigt:

Bild4

Mit den Muttern an den langen M4-Senkkopfschrauben lässt sich die Lage des Tasters so einstellen, dass im unbelasteten Zustand (Bild oben) der Taster dauernd eingeschaltet ist. Unter Last biegt sich das Lattenrost nach unten und der Schaltet öffnet wieder ( Bild unten).
Damit nicht jede „größere Bewegung im Bett“ in der Steuerungsoftware zu ungewollten Schaltvorgängen führt, sollte eine logische Systemvariable z.B. „Bettbelegung“ erst nach entsprechenden Verzögerungszeiten ein und ausgeschaltet werden. Aber sowas kennen wir ja auch von anderen Sensoren.

Das wars schon. Viel Spass beim Steuern und Regeln im Schlaf!

Haftungs- und Sicherheitshinweise

Beim Nachbau müssen natürlich alle wichtigen einschlägigen Sicherheitsvorschriften für den Umgang mit gefährlichen Spannungen  eingehalten werden. Fundierte theoretische und praktische Fachkenntnisse der Elektrotechnik und für den Umgang mit gefährlichen Spannungen sind unverzichtbar!!

Durch eine unsachgemäße Installation gefährden Sie ihr Leben und das Leben ihrer Mitmenschen! Darüberhinaus riskieren Sie erhebliche Sachschäden , welche durch Brand etc. hervorgerufen werden können ! Für alle Personen- und Sachschäden durch falsche Installation etc. ist nicht der Hersteller sondern nur der Betreiber verantwortlich.

Ich verweise hier unbedingt auf  die  „Sicherheitshinweise und Haftungsausschluss„-Seite dieses Blogs. Auch die notwendigen Eingriffe in das Heizungssystem dürfen nur von ausgebildeten Fachpersonal durchgeführt werden. Es sind die geltenden Sicherheitsvorschriften und die DVGW-Richtlinien einzuhalten.

Fähigkeiten

Gepostet am

19. Juni 2013

1 Kommentar

  1. Sie können Ihren Blog (leider) teilweise ändern.
    Das automatische Einschalten einer Kaffeemaschine funktioniert leider nicht mehr.
    Wenn Sie die Kaffeemaschine stromlos einschalten, bleibt die trotzdem aus, wenn man den Stecker reinsteckt. Das wurde wegen der neuen EU-Richtlinie umgesetzt. Deshalb sind Schalter nur noch elektronisch.
    Wenn, dann muß man einen Aktor direkt an der Kaffeemaschine einbauen, der den Schalter wieder aufhebt.
    Weiter macht es meiner Meinung nach keinen Sinn, wenn alle Lichter beim zubett gehen ausgehen. Viele leute (einschlisslich meiner Wenigkeit) lesen gerne ein Buch.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »