Seite auswählen

4fach Schaltaktor steuert Buderus Heizung mit RC35 Bediengerät

,
4fach Schaltaktor steuert Buderus Heizung mit RC35 Bediengerät
Print Friendly

Das Bediengerät RC35 für meine Buderus Heizung kommuniziert zwar über einen RS-485-Bus mit dem Heizungscontroller, aber leider ist das Protokoll nicht bekannt und ein „Einklinken“ in diesen Datenverkehr wäre kaum sinnvoll. Allerdings wollte ich doch zumindest aus der Ferne die Heizung von Tag(Hochtemperatur) auf Nachtbetrieb(Niedertemperatur) umstellen können und auch die Auslösung der Warmwasser-Erwärmung wäre sinnvoll. Hierfür hat die RC35-Bedieneinheit ingesamt 4 Tasten, die wunderschön durch den neuen 4-fach Funk-Schaltaktor HM-LC-Sw-Ba-PCB betätigt werden können. Sehr gut ist auch, dass dieser Aktor bereits mit 3V betrieben werden kann und eine vergleichbare Spannung (3.3V) auch in der Buderus Bedieneinheit zur Verfügung steht. Mit den ausgangsseitigen Mosfets lassen sich direkt und ohne Zusatzbauteile die RC35-Taster betätigen. Mit ein wenig sensibler Lötarbeit kann so ein Homematic-Interface für die Heizungsbedienung realisiert werden.

Die nachfolgenden Bilder zeigen die Vorgehensweise zum Umbau:Hier ist die fertige Bedieneinheit RC35 mit dem 4-fach-Schaltaktor. Der im oberen Bild sichtbare Funk-Schaltaktor verschwindet bei mir in einer grösseren Schaltdose hinter der Bedieneinheit, damit er nicht sichtbar ist.Die Bedieneinheit wird von hinten geöffnet, indem man unten oder oben das Gehäuse nach aussen drückt. Die Schränkklapen geben dann den hinteren Deckel frei.

Bild2

Dann löst man die 4 Schrauben und kann die Platine vorsichtig nach oben klappen.

Bild3

An jeden der vier Tasteranschlüsse lötet man vorsichtig vier dünne flexible Litzen an, die jeweils mit einem Ausgang des Schaltaktors verbunden werden.

 

Bild4

Hier sieht man genauer das Anlöten an den Tasterprint.

 

Bikld5

Die 3.3V-Spannungsversorgung holt man von diesen Lötpunkten. Links im Bild ist Plus, rechts Minus.

Bild6

Insgesamt ist der Funk-Schaltaktor mit 6 Strippen mit der RC35-Bedieneinheit verbunden.

 

Bild7

Programmtechnisch wird der jeweilige Taster so angesteuert, dass er für etwa 1s Einschaltdauer eingeschaltet wird. Im Normalbetrieb müssen alle Ausgänge immer ausgeschaltet sein, sonst wird die Tastatur im RC35 blockiert.
Das System funktioniert bei mir prima und löst meine alte Lösung mit mehreren 1-fach Schaltaktoren ab.

Abschliessend möchte ich darauf hinweisen, dass mit dieser Lösung das Heizungssystem verändert wird und dies haftungstechnische Folgen haben kann. Das ist also nur etwas für „Personal vom Fach“ ;

ich übernehme jedenfalls keinerlei Haftung!!

Anmerkung: Von Buderus gibt es neben den RC35-Bediengerät den Vorläufertyp RC30. Dieser sieht fast genauso aus, hat aber eine andere Elektronik mit 5V-Versorgungsspannung. Die vorgestellte Lösung geht mit entsprechenden Änderungen bezüglich der Spannungsversorgung des Schaltaktors auch mit RC30.

Haftungs- und Sicherheitshinweise

Beim Nachbau müssen natürlich alle wichtigen einschlägigen Sicherheitsvorschriften für den Umgang mit gefährlichen Spannungen  eingehalten werden. Fundierte theoretische und praktische Fachkenntnisse der Elektrotechnik und für den Umgang mit gefährlichen Spannungen sind unverzichtbar!!

Durch eine unsachgemäße Installation gefährden Sie ihr Leben und das Leben ihrer Mitmenschen! Darüberhinaus riskieren Sie erhebliche Sachschäden , welche durch Brand etc. hervorgerufen werden können ! Für alle Personen- und Sachschäden durch falsche Installation etc. ist nicht der Hersteller sondern nur der Betreiber verantwortlich.

Ich verweise hier unbedingt auf  die  „Sicherheitshinweise und Haftungsausschluss„-Seite dieses Blogs.

Fähigkeiten

Gepostet am

19. Juni 2013

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »